Brookfield Engineering

Fragen

Labor Fragen

  1. Wie ist der Viskositätsbereich des Materials: niedrig, mittel, hoch?
  2. Welche Drehzahlen oder Scherraten sind wichtig?
  3. Welche Probemenge steht zum Testen zur Verfügung?
  4. Ist die Temperaturmessung/-kontrolle notwendig?
  5. Wie möchten Sie die Viskositätsdaten aufzeichnen?

Prozess Fragen

  1. Wie ist der Viskositätsbereich des Materials?
  2. Arbeiten Sie mit Newtonschen, dilatanten, thixotropen Flüssigkeiten oder Kunststoff?
  3. Wie ist der minimale, maximale und durchschnittliche Druckbedarf Ihrer Anwendung?
  4. Wie ist die minimale, maximale und durchschnittliche Temperatur Ihrer Anwendung?
  5. Wie ist die minimale, maximale und durchschnittliche Fließgeschwindigkeit Ihrer Anwendung?
  6. Wo in der Produktion möchten Sie das Viskosimeter haben: In-Line, auf der Oberseite des Tanks oder auf der Seite des Tanks?
  7. Welche elektrotechnischen Anforderungen haben Sie:
    • NEMA 1 (Allzweck-Innen)
    • NEMA 4 (wasserdicht / staubdicht für Indoor / Outdoor-Einsatz)
    • NEMA 7 (explosionsgeschützt-Class 1, Div. 1, 2, Gruppe D)
    • ATEX (explosionsgeschützt-Code: EE x d 11B T6)

Die obigen Parameter können zum Ausschluss einiger der Instrumentenmodelle führen, weil beispielsweise die Viskosität höher ist als der Bereich des Instruments oder diese außerhalb der Druckstufe des Instruments liegt. In vielen Fällen kommen auch mehrere Instrumente in Betracht.

Bitte erlauben Sie uns, ihnen bei der Auswahl des besten Viskositätskontrollsystems für Ihre Anwendung behilflich zu sein.