Brookfield Engineering

TC-112P (Wasserbad/Stärke)

Product Description

TC-112P Water Bath

Software vereinfacht den Prozess der Informationsverarbeitung und stellt eine visuelle Stärke-"Kurve" sowie die numerische Datensammlung zur Verfügung.

BROOKFIELD-VISKOSITÄTSMESSSYSTEM FÜR STÄRKEPRODUKTE

Das System besteht aus einem RVDV2T Viskosimeter (oder RVDV3T Rheometer) zusammen mit einem Kleinprobenadapter und dem speziellen Umwälzthermostat TC112P mit den zwei eingebauten Kühlschlangen. Der Thermostat benutzt Leitungswasser um die Kühlschlangen zu bedienen, was über Magnetventil kontrolliert wird.

Die Testprozedur spezifiziert, dass das Bad zunächst auf 90-95°C für die anfängliche Beladung der Kammer des Kleinprobenadapters mit Stärkeprodukt gebracht wird. Das Viskosimeter wird eingeschalten und kontinuierlich die Stärkeviskosität gemessen. Unter Zuhilfenahme des programmierbaren Reglers TC112P wird ein voreingestellter Zeitpunkt definiert um den Kühlzyklus zu starten, der üblicherweise bei 40-45°C liegt. Die größere der beiden Kühlschlangen ist in Betrieb und wird das Badreservoir vom höchsten (90-95°C) zum niedrigsten Sollwert in etwa 2,5 Minuten abkühlen. Wenn die Badtemperatur das untere Temperaturniveau erreicht hat, wird die große Kühlschlange geschlossen und gleichzeitig die zweite Kühlschlange geöffnet, um eine Temperaturüberschwingen ("overshoot") zu vermeiden. Das Viskosimeter überwacht die Viskosität der Stärkeprobe während der gesamten Zyklen - Kochen, Gelierung, Abkühlen und Stabilisierung. Die Anwendung der Brookfield Rheocalc Software vereinfacht den Prozess der Informationsverarbeitung und stellt eine visuelle Stärke-"Kurve" sowie die numerische Datensammlung zur Verfügung.