Brookfield Engineering

BF-35 VISKOSIMETER

mit elektronischem Antrieb

Product Description

Dial Reading Viscometer

Mit der für die Ölfelder herkömmlichen Messtechnik – bestehend aus Rotor, Stator und Torsionsfeder – ist das Einhalten der Scherhistorie sowie die Reproduzierbarkeit zwischen verschiedenen Geräten und Laboratorien mit einfachen Mitteln gegeben. Das BF35 Viskosimeter erzeugt eine konstante Scherrate auch bei variierenden Eingangslasten und unterschiedlichen Bohrflüssigkeiten. Es stellt damit den Ingenieuren ein genaues und vielseitiges Hilfsmittel zur Verfügung.

Das BF35 arbeitet nach einem anderen Messverfahren als herkömmliche Standard-Brookfield-Viskosimeter. Die Probe wird in den Becher gegeben, und die Stator-Rotor-Kombination wird dann in die Probe eingetaucht. Wenn der Motor eingeschaltet wird, dreht sich das äußere Zylinderrohr (Rotor), während die Spindel (Stator) stationär verbleibt. Sobald die analoge Anzeige stabil wird, kann das Drehmoment abgelesen und manuell in einen Viskositätswert in centiPoise (cP) umgerechnet werden.

Merkmale und Vorteile

  • Einfache Drehzahländerungen
  • Konventionelle Rotor-Stator-Ölfeldmessgeometrie mit Spiralfeder
  • Verstellbare Tischhöhe, geeignet für eine Vielzahl von Becher- und Containergrößen
  • Schubspannungswerte sind auf der beleuchteten und vergrößerten Anzeige leicht ablesbar
  • Erzeugt eine konstante Scherrate auch unter variierender Eingangsleistung und bei verschiedenen Bohrflüssigkeiten
  • Messung der Viskosität von Bohrschlämmen und Fracturing Fluids gemäß etablierter Verfahren des American Petroleum Institute (API) und der American Society for Testing and Materials (ASTM)

Spezifikation


Klicken Sie hier zur Vergrößerung